Galerie Sitemap Impressum
Kaeptn-Harry-Online
  Aktuelle Seite: Home > Maritimes > Tall-Ship Krusenshtern

Windjammer

Die Tall-Ships

Krusenshtern

 

Die „Padua“, heute besser bekannt als die russische „Krusenstern“ wurde 1926 als letzte frachtfahrende Viermastbark bei Tecklenborg in Bremerhaven für die Hamburger Reederei F. Laeisz gebaut. Wie die meisten Laeisz-Segler fuhr auch die „Padua“ als einer der berühmten „Flying P-Liner“ in der Salpeter-Fahrt nach Südamerika. Zum Ende des 2. Weltkrieges lag die „Padua“ in Flensburg, wurde 1946 nach Swinemünde verholt und als Reparationsgut an die UdSSR abgeliefert. In diesem Zuge erhielt die Viermastbark den neuen Namen „Krusenstern“ nach dem berühmten russischen Seemann und Forscher Adam Johann Ritter von Krusenstern (1770 – 1846). Auf dessen Spuren war die Crew auch 1996 bei ihrer Weltumsegelung unterwegs.

Viermast Bark

Länge: 114,50

Meter Breite: 14,20 Meter

Tiefgang: 6,70 Meter

Segelfläche: 3600 m²

Besatzung: 220 Personen

Nation: RUS

Heimathafen: Kaliningrad

Eigner: Baltic Fishing Fleet Academy, Kaliningrad

 

Die 4 Mastbark gehört zu den schnellsten Großseglern der Welt und erreicht unter Segel bis zu 17,4 kn.

Bei Wettbewerben und Regatten war5 sie überaus erfolgreich:

1938/39 Die schnellste Reise, die zugleich auch Weltrekord für Rahsegler.
Von Hamburg nach Chile und Australien zurück nach Hamburg, in 8 Monaten und 23 Tagen.

Anfang 80er Beim Transatlantikrennen von Kanada nach Liverpool gelang ihr bei einem schweren Sturm der erste Platz, den sie auch zwei Jahre später verteidigen konnte.

1992 Größter Triumph bei der „Operation Columbus '92“ zur 500-Jahre-Amerika-Feier. Sieg im Rennen von Boston nach Liverpool. Dabei erreichte sie die Rekordgeschwindigkeit von 17,4 Knoten (32,3 km/h)

Allerdings ging auch nicht immer alles glatt. Der Viermaster "Kruzenshtern" lief am Morgen des 22.6.2009 mit gebrochenem Vormast nach Charleston Harbor ein. Auf halbem Weg von Bermuda nach Charleston war er in einen schweren Gewittersturm geraten, wobei  der Top vom Vormast brach und dann der Mast samt Rigg herunterkam. Menschen kam zum Glück nicht Schaden.

 
  © 2015 by Kaeptn Harry