Galerie Sitemap Impressum
Kaeptn-Harry-Online
  Aktuelle Seite: Home > Maritimes > Tall-Ship KRI Dewaruci

Windjammer

Die Tall-Ships

KRI Dewaruci

Bei der Stülcken-Werft in Hamburg wurde 1932 der Dreimast-Toppsegelschoner „Jadran“ für die jugoslawische Marine gebaut. Ein derartiges handliches Schiff wollten auch die Indonesier haben und bestellten das Schiff nach dem Krieg auf gleicher Basis. 1953 wurde das Schiff an die Indonesier ausgeliefert. Die Barkentine, mit der inzwischen wieder populär geworden Riggart, als Dreimaster mit zwei achteren Schonersegeln und dem vorderen rahgetakelten Mast ist für die Ausbildung von seemännischem Nachwuchs der Marine Ideal.

Art: Barkentine

Länge: 58,30 Meter

Breite: 9,50 Meter

Tiefgang: 4,33  Meter

Segelfläche: 1091 m²

Besatzung: 8 Personen

Nation: Indonesien

Heimathafen: Sujabaya Naval Base

Eigner: Indonesische Marine

 

Kurz vor der Jahrtausendwende stand die KRI Dewaruci wirtschaftlich kurz vor dem Aus. Für dringend notwendigen Reparaturarbeiten waren 10 Mio. USD veranschlagt, die von Indonesien aber nicht aufgebracht werden konnten. Ein amerikanischer Sponsor versprach, einen Großteil der Kosten zu übernehmen. Im Gegenzug erwartete man aber die Teilnahme an der Gold Rush Sail and Tall Ship Parade in der USA. Nach dem das Schiff nach rauher Pacifik Überfahrt in San Francisco angelegt hatte, sprang der Geldgeber wieder ab. Die Bordkasse reichte nicht mal mehr für den benötigten Proviant. Der Geschäftsführer des San Francisco Yacht Club und sein indonesisch stämmiger Freund starteten darauf eine große Sammelaktion, bei der zumindest der benötigte Proviant und Betriebsmittel für eine Rückreise zusammen kam. Nach der Rückkehr der Dewaruci im Heimathafen Sujabaya gründeten die beiden Männer die Stiftung Friends of the Dewaruci Foundation mit deren Geld Reparatur und Unterhalt des Schulschiffes fürs Erste abgesichert sind.

Ich bin mir nicht sicher, ob es mit der grundsätzlichen Mentalität des Indonesiers oder aber mit der Dankbarkeit für diese beispielhafte Hilfeaktion zusammenhängt. Jedenfalls ist mir bei meinen bisherigen Zusammentreffen mit der Dewaruci sofort das ausgesprochen freundlich und offene Verhalten der Crewmitglieder aufgefallen.

Spektakulärer Einlauf in Amsterdam

 

 

 

 

Käptn Harry am Ruder der KIP Dewaruci

 

Nicht jedermanns Sache, das balancieren auf der Rahe

 

 
  © 2015 by Kaeptn Harry