Galerie Sitemap Impressum
Kaeptn-Harry-Online
  Aktuelle Seite: Home > Maritimes > Häfen und Liegeplätze (WV Maurik)

Häfen u. Liegeplätze

WV Maurik (NL)

Erstellt: 2008
letztes Update: 2016

Lage: Koordinaten 51°58'13.7"N 5°25'28.4"E   >>> 

In der Nähe der alten Hanzestaat Wijk bij Duurestede am Nederrijn gelegen, befindet sich bei km 924 das Recatiegebiet "Eiland van Maurik" ca. 1 km hinter der Schleuse/Staustufe Amerongen, gut ausgeschildert und betonnt am südl. Rheinufer. 

Die Wassertiefe in der schmalen Einfahrt macht nur bei Niedrigwasser und dann auch nur an der westl. Uferseite  für Schiffe mit großem Tiefgang Probleme.

Bis zum Hafen des WV Maurik sind's dann noch ca. 20 Min. , denn er liegt im hinteren Bereich des Sees.

.

Kartenausschnitt: OpenStreetMaps (Freie Lizenz)  
Vergrößern per Bildklick

Zur Verdeutlichung neben dem Kartenausschnitt noch ein Foto vom Recratiegebiet Eiland van Maurik.

1. Yachthafen WV Maurik

2. Yachthafen WV Midden Betuwe

3. Yachthafen und Camping Eiland van Maurik

4. Camping mit Yachthafen De Loswal

5. Einfahrt vom Nederrijn

6. Schleuse Amerongen mit Wehr

Drei von vier Häfen befinden sich im hinteren Bereich dieses ehemaligen Baggersees, ca. 20 Fahrminuten von der Einfahrt des Nederrijns entfernt.

Grundsätzlich kann man von einer guten Infrastruktur für Wassersportler sprechen. Die beiden Campingplätze verfügen über eigene Restaurationen, auch mal für ein Snack zwischendurch, verfügen über eigenen Steg- und Slipanlagen. Sowie über eigenen Naturstrandbädern, .

Im Sommer, besonders an den Wochenende muss man mit einigen Betrieb rechnen. Auch halten sich viele Speedbootfahrer leider nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von max. 9 km/h. So kann es dann auch schon mal etwas unruhig werden.

Entstanden ist das Seengebiet durch Aussandungen, die noch bis 2004 andauerten . Dadurch ist auch die Wassertiefen von teilweise bis zu 25 m zu erklären.

Anders als bei den meisten deutschen Baggerseen wurde der so entstandene See nicht wieder verfüllt, sondern weiter zu einem Freizeitgebiet für Wassersportler ausgebaut. Vermutlich wegen dieser Planung hat dort auch mehrere Inseln entstehen lassen, von denen der Name "Eiland van Maurik" abgeleitet wurde.

.... ein schönes Plätzchen findet man allemal

Ein erfrischendes Bad im klaren Wasser

Die Ufer haben zum größten Teil sandigen Untergrund und fallen recht steil ab. Darum ist das Anlegen mit dem Boot am Strand oder an einen der Inseln größtenteils unproblematisch (selbst für Segler mit Schwertkiel). Bei schönem Wetter ist ein Sprung ins kühle und sehr saubere Nass zu empfehlen.

Zum Abend darf dann auch ein zünftiges Strand Barbeque nicht fehlen

Ein wichtiger Hinweis zum "Anlegen am Ufer" !!!

Wenn der Rhein viel Wasser führt, wird ein Teil der Wassermengen über Nederrijn und Lek abgeleitet, um die Schifffahrt auf dem parallel verlaufenden Waal zu unterstützen. Dieses geschieht mit Hilfe der drei Wehranlagen in Driel, Amerongen und Hagenstein. Im Unterwasser kann es dabei  erheblichen Wasserstandsveränderungen kommen. Da das Wehr Amerongen nur wenige Kilometer von Maurik entfernt liegt, kann das über Nacht auch schnell mal bis zu einem Meter sein.

 Dabei ist der Anstieg des Pegels ja noch nicht so problematisch.

Ist aber bereits Hochwasser, kann der Pegel nach dem Schließen der riesigen Wehrtore auch genau so schnell fallen, was fatale Folgen haben kann, wenn man mit dem Rumpf auf Sand liegt. Anders als beim Trockenfallen im Tidegebiet kann man hier nicht mit rechnen, dass das Wasser nach sechseinhalb Stunden wieder zurück kommt.

Beide Wehrtore stehen offen
Wasserstand im UW min. 1,50 m über Normalpegel

Beschreibung:

Der Hafen des WV Maurik war zwischen 2000 und 2011 unser Thuishaven. Wir haben dort als Vereinsmitglieder eine wunderschöne Zeit verbringen dürfen und blicken heute noch oft mit etwas Wehmut dorthin zurück.

Trotzdem versuche ich mal, eine neutrale Beschreibung aus Sicht des Passanten zu erstellen. Allerdings fällt sie dafür auch etwas ausführlicher aus.

Schon von weitem kann man hinter einer Landzunge in einer kleinen Bucht das schwimmende Vereinsheim sehen. Auch die Steganlage ist freischwimmend um die wechselnden Pegelstände auszugleichen. Bei extemer Hochwasserlage des Rheins kann der Wasserstand auch schon mal 5,70 m und höher über NAP liegen.

Der Hafen liegt in absolut ruhiger Lage und verfügt über gut 100 Liegeplätze, die alle Vereinsmitgliedern vorbehalten sind. Die meisten Plätze sind Boxen mit Festmachedalben hinten, aber ohne Seitensteiger. Für Gäste gibt es aber fast immer einen Platz längsseits des Stegs. Das Fahrwasser ist auch für Schiffe mit großem Tiefgang überall zu befahren.

Das große doppelgeschossige Vereinsgebäude, Baujahr 1999 ist sicherlich das Prachtstück des Hafens. Im Inneren befindet sich ein gemütliches Clubhaus mit Getränkeausschank und kleinen Snacks zu sehr moderaten Preisen. Leider ist die Kantine nur für einige Stunden an den Wochenenden oder bei besonderen Anlässen geöffnet. Auch als Gast wird man beim Besuch der Kantine von den Clubmitgliedern sofort mit einbezogen und integriert.

Im unteren Bereich des Clubhauses sind die sehr gepflegten Toiletten und Duschräume. Deren Benutzung ist kostenlos. Seit 2006 verfügt der Hafen mittels WLan über einen eigenen Internetzugang. Die Steiger des Hafens sind 2005 neu gebaut und in einem hervorragenden Zustand. Zum Hafen gehört auch eine eigene kleine Slip- Anlage. Zur Zeit gibt es keinen festen Hafenmeister, das heißt, am frühen Abend wird von einem der Vereinsmitgliedern das Hafengeld kassiert.

Der Tarif pro Nacht liegt bei 1 €/m. (ab 4 Übernachtungen mit deutlichem Rabatt).
Strom, Wasser und Dusche ist im Preis bereits enthalten.

Der Vereinshafen des WV Maurig ruhig und idyllisch gelegen.

Geselligkeit in der Kantine

Weitere Infos:

Auf der Website ....   >>>>

Der Hafen ist in der Wateralmanak Teil 2 aufgeführt.

 

Einkaufsmöglichkeiten:

Maurik:

Supermarkt (C1000) ca. 2 km,
mehrere kleine Geschäfte,
2 Angelläden

Eck en Wiel:

Supermarkt (Super de Boer) ca. 2 km

Was das "Alte Land" für Deutschland, ist "De Betuwe" für die Niederlande, das Hauptanbaugebiet für Obst.

Es lohnt sich immer, saisonbedingtes Obst, z.B. Süßkirschen, Apfel, Birnen oder Pflaumen, direkt vom Erzeuger zu kaufen. Es ist recht günstig und vor allem Superfrisch.

 

 

Gastronomie:

Der Sonnenuntergang rundet diesen Bericht ab.

Pannkoekenhuis beim Campingplatz Eiland van Maurik
(Mittwochs u. Freitags essen soviel man schafft für 10 €, Preise/Angebot von 2008).

Schnellimbiss beim Campingplatz De Loswal (sehr lecker)

Schnellimbiss in Maurik und in Eck en Wiel

Chinesisches Restaurant in Maurik, sehr lecker.
Bei außer Haus Bestellung (nur Selbstabholer), gibt es Riesenportionen.
Die Speisekarte mit Telefonnr. ist vor der Kantine ausgehängt

Ägyptischer Schnellimbiss mit großer Auswahl in Maurik

Links

WV Maurik

 

 

 

 

© 2015 by Kaeptn Harry